Biomasse

Biomasse

Bei der Danpower-Gruppe wird eine große Zahl der Anlagen zum Teil oder ganz mit Biomasse betrieben.

Zur Gewährleistung einer planbaren und sicheren Stromerzeugung kann Biomasse gelagert und damit gespeichert werden. Sie trägt dazu bei, Schwankungen bei anderen erneuerbaren Energiequellen, wie Wind-, Wasser- und Solarkraft auszugleichen.

Altholz

Als Altholz bezeichnet man Holz, das bereits einem Verwendungszweck zugeführt worden war und als Abfall zur Altholzentsorgung oder als Sekundärrohstoff bereitsteht. Altholz der Kategorie A1 kann stofflich zum Beispiel in der Holzwerkstoffindustrie für Spanplatten eingesetzt werden. Zur Energieerzeugung findet Altholz der Klassen A1 bis A4 Verwendung.

Hackschnitzel und Schredderholz

Hackschnitzel (auch Holzschnitzel, Holzhackschnitzel oder Hackgut) sind mit schneidenden Werkzeugen zerkleinertes Holz. Schredderholz dagegen wird durch Zerkleinerung von Holz mit stumpfen, zertrümmernden Werkzeugen erzeugt. Hackschnitzel dienen vor allem als Rohstoff für die holzverarbeitende Industrie sowie als biogener und erneuerbarer Brennstoff.

Silage und andere biogene stoffe

In unseren Biogasanlagen setzen wir  Biomasse aus Ganzpflanzen-, Gras- und Maissilage sowie vereinzelt Getreidekorn ein. Zusätzlich werden in diesen Anlagen auch Gülle, Mist und biogener  Abfall  zur Energieerzeugung eingesetzt.

 

Funktion einer biomasseanlage

Sehen Sie sich unsere nachstehenden Infografiken an oder besuchen Sie direkt unsere Biomasse-Anlagen.

 

Funktion Biomasseheizkraftwerk

Funktion Biomasseheizwerk


Sie haben Fragen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

+49 331 23782 0

Sie möchten spezielle Informationen? Hier finden Sie die Kontaktübersicht mit den zuständigen Mitarbeitern.

Kontakt