Wolgast

Heizwerk

Die Erzeugeranlage wurde seit 1991 systematisch in mehreren Ausbaustufen erweitert. Das alte Heizhaus (Braunkohle) wurde schrittweise auf HEL-, Stadtgas und schließlich auf Erdgasfeuerung umgestellt.

Seit 2013 ist zudem ein Blockheizkraftwerk mit einer Leistung von 1,189 MWel und 1,187 MWth in Betrieb. Als Brennstoff wird Biomethan eingesetzt. Dieses wird in einer der Biogasanlagen der Danpower produziert. 

Der Primärenergiefaktor der Anlage liegt bei 0,0. Dieser bietet beste Vorteile für Fernwärmekunden, insbesondere für Bauherren und Sanierer:

  • Möglichkeit eines günstigen KfW-Kredits
  • Niedrige Investitionskosten
  • Nachweis nach EEWärmeG §7 Abs. 3 Ersatzmaßnahme
  • Minimale Betriebs- und Wartungskosten

Der Kunde profitiert von einer zuverlässigen, preisgünstigen und stabilen Wärmeversorgung.

Der CO2-Emissionsfaktor der Wärmeliefermenge (fWL) des Heizwerks liegt bei 0,066 kgCO2/kWh.

 

Aktuell geförderte Investitionen

Wärmeversorgung Wolgast GmbH erhält EFRE-Förderung der Europäischen Union

 

Die Wärmeversorgung Wolgast GmbH, als Beteiligungsunternehmen der Danpower GmbH, investiert fortwährend in den Klimaschutz. Die Umrüstung von elektrischen Nachtspeicherheizungen auf zentrale Wärme- und Warmwasserversorgung unter Nutzung erneuerbarer Energien wird durch die Europäische Union aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Erfahren Sie mehr über das Vorhaben in unserer Pressemitteilung vom 19.05.2020.

 

 

Erfahren Sie mehr über unseren Biogaspark in Wolgast.

 

zurück zu den Standorten